Home > Company News > Smart Meter Gateways von PPC erfolgreich nach BSI TR-03109-1 zertifiziert

Smart Meter Gateways von PPC erfolgreich nach BSI TR-03109-1 zertifiziert

TR-03109-1

Zertifikatsübergabe unter 2G+-Bedingungen am 9. Dezember 2021 in Bonn. Von links: Sandro Amendola (Leiter der BSI-Abteilung Standardisierung und Zertifizierung), Ingo Schönberg (Vorstandsvorsitzender bei PPC), Janosch Wagner (Leiter Smart Metering bei PPC) und Dr. Silke Bargstädt-Franke(Leiterin der BSI-Abteilung Cyber-Sicherheit in der Digitalisierung und für elektronische Identitäten). (Bilder: PPC)

.

BSI TR-03109-1-Zertifikat bestätigt Konformität der Geräte mit den Anforderungen an die Interoperabilität der Kommunikationseinheit eines intelligenten Messsystems“

Die Power Plus Communications AG (PPC) hat am 9. Dezember 2021 die TR-Zertifizierung, gemäß der Technischen Richtlinie BSI TR-03109-1 Version 1.1 „Anforderungen an die Interoperabilität der Kommunikationseinheit eines intelligenten Messsystems“ (TR 1.1), erfolgreich abgeschlossen. Dies belegt, dass die Anforderungen an den Funktionsumfang und die Interoperabilität der Smart Meter Gateways (SMGWs) gemäß des Messstellenbetriebsgesetzes (MsbG) vollständig in den Geräten implementiert sind.

Anlässlich der Erteilung des TR-Zertifikats an das Unternehmen betonte BSI-Präsident Arne Schönbohm: „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung der Energiewirtschaft. Durch die TR-Zertifizierung des BSI können wir gewährleisten, dass die gesetzlichen Mindestanforderungen aus dem Messstellenbetriebsgesetz eingehalten werden. Die Funktionalität muss dabei stets unter Einhaltung der Sicherheitsvorgaben gegeben sein. Nur so können Akzeptanz und Vertrauen in die Technologie bei Verbraucherinnen und Verbrauchern hergestellt und eine sichere Digitalisierung der Energiewirtschaft umgesetzt werden.“

Die Smart Meter Gateways von PPC wurden nach der Technischen Richtlinie BSI TR-03109-1 zertifiziert.

„Unsere Smart Meter Gateways erfüllen, nun auch TR-geprüft, die Anforderungen des MsbG und bilden darüber hinaus noch weitere Funktionen ab. Das war allerdings auch schon vor der Veröffentlichung der Technischen Richtlinie Ende September der Fall, und deshalb ging es jetzt so schnell“, erklärt Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender bei PPC. „Bemerkenswert ist, dass es Behörden und Unternehmen innerhalb von einem halben Jahr gelungen ist, eine MsbG-Anpassung, eine neue TR und die TR-Zertifizierung zu schaffen“, so Schönberg weiter, „das dokumentiert auch eindrucksvoll, dass alle Beteiligten die notwendigen Prozesse mittlerweile auf allen Ebenen gut im Griff haben.“

Janosch Wagner, Leiter Smart Metering bei PPC, ergänzt: „Auf den Smart Meter Gateways müssen keine Änderungen vorgenommen werden. Ein Firmware-Update ist nicht notwendig. Neben dem Zertifikat nach Schutzprofil BSI-CC-PP-0073 und der Baumusterprüfbescheinigung nach PTB-A 50.8 verfügen unsere Geräte jetzt auch über ein Zertifikat nach Technischer Richtlinie Version 1.1.“

Für PPC-Kunden bedeutet das: Alle bisher gelieferten (oder upgedateten) Smart Meter Gateways mit der neusten Firmware sind nach TR 1.1 zertifiziert. Für Geräte mit einer älteren Firmware-Version ist hierfür lediglich ein Firmware-Update notwendig. Die TR-Zertifizierung bestätigt die bereits früher getätigte Einschätzung der PPC, liefert aber jetzt auch einen geprüften Nachweis für PPC Kunden – für den Gerätebestand und Neueinbau.

Über PPC

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box

 

Das könnte Sie auch interessieren
iMSys-Rollout
Sagemcom Dr. Neuhaus und MeterPan sehen dem iMSys-Rollout weiterhin positiv entgegen
MaaS
„Mission to MaaS“ – MeterPan präsentiert auf der E-world live Metering-Services aus einem Guss
BSI-Markterklärung
Hausheld AG widerspricht der Aufhebung der BSI-Markterklärung
Lieferengpässe
Lieferengpässe bei Chips, steigende Preise und Rechtsunsicherheiten belasten den iMSys-Rollout

Kommentar schreiben