Home > Solutions > OMS-Group bietet zweite Prüffrequenz und Video-Tutorial zum OMS-Conformance-Test für Smart Meter an

OMS-Group bietet zweite Prüffrequenz und Video-Tutorial zum OMS-Conformance-Test für Smart Meter an

zweite Prüffrequenz und Video-Tutorial der OMS-Group
Das Video-Tutorial skizziert anschaulich die Prüfschritte beim OMS-Conformance-Test. (Bild: OMS-Group)

Schnellste und einfachste Möglichkeit, OMS- oder M-Bus-Kompatibilität von Smart Metern nach OMS-Generation 4 vorab zu überprüfen

Die neueste Version des „OMS Conformance Test Tools“ (CTT) der OMS-Group ermöglicht die Prüfung aller OMS-kompatiblen Zähler über die zweite Prüffrequenz 434 MHz. Die wesentlichen Schritte zum Testen der OMS-Konformität eines Gerätes zeigt das neue Video-Tutorial.

Das CTT bietet für Messstellenbetreiber die schnellste und einfachste Möglichkeit, die OMS- oder M-Bus-Kompatibilität von Smart Metern nach OMS-Generation 4 vorab zu überprüfen. Aufgrund zahlreicher internationaler Anfragen hat die OMS-Group nun mit 434 MHz eine zweite Prüffrequenz implementiert, die z. B. im Mittleren Osten, Südamerika und Asien genutzt wird. Der bisherige Transceiver kann mit dieser neuen Frequenz weiterhin verwendet werden.

Prüffrequenz

„Die Interoperabilität von Messgeräten aller Medien ist ein Erfolgsgarant für Smart Metering. Die OMS-Zertifizierung durch ein unabhängiges Prüflabor ist hierfür ein wesentlicher Bestandteil“, erläutert Jörg Feuchtmeier, Leiter der OMS-Arbeitsgruppe Prüfnorm. Mit der aktuellen Version des CTT kämen jetzt auch kommunizierende Zähler auf der Prüffrequenz 434 MHz in den Genuss des Qualitätssiegels – die OMS-Group erfülle hiermit Marktanforderungen auch außerhalb Europas. „Und das Gute dabei“, ergänzt Feuchtmeier, „die Erweiterung des Test Tools ist für bisherige Anwender kostenfrei und mit einem einfachen, automatisierten Software-Update erhältlich.“

Video-Tutorial skizziert Prüfschritte

Das neue Video-Tutorial zum CTT zeigt anschaulich die gängigen Arbeitsschritte beim Conformance-Test eines Gerätes: Installation der Software, Ansteuern des mitgelieferten Transceivers, Identifikation des zu testenden Smart Meters, Einstellen der Testparameter, Durchführung des Tests. Die gefundenen Datenpunkte können anhand der ausgegebenen Fehlermeldungen direkt korrigiert werden. Anschließend ist es denkbar einfach, das vorab durchgemessene Gerät der erfolgreichen OMS-Zertifizierung zuzuführen.

Link zum Video-Tutorial: www.oms-group.org/produkt-zertifizierung/conformance-test-tool

Der von den Netzbetreibern und der Industrie entwickelte Kommunikationsstandard Open Metering System (OMS) bietet volle Interoperabilität für die Geräte unterschiedlicher Hersteller von Smart Metern, Gateways und Zubehör. OMS basiert auf der europaweiten Norm (EN 13757-x) und integriert alle Medien (Elektrizität, Gas, Wärme und Wasser inkl. Submetering) in einem System.

Über die OMS-Group
Die OMS-Group e. V. ist eine 60 Mitglieder starke Interessengemeinschaft von Unternehmen aus 15 Ländern weltweit. Ideelle Träger sind figawa und KNX Association. Mit der Open-Metering-System-(OMS)-Spezifikation hat die OMS-Group einen offenen, herstellerübergreifenden, interoperablen Standard für die Kommunikation der Verbrauchszähler für Elektrizität, Gas, Wasser und thermische Energie, inklusive Submetering, entwickelt. Die OMS-Spezifikation ist in Deutschland Teil der Technischen Richtlinie für ein Smart Meter Gateway (BSI TR-03109). OMS basiert auf der EN 13757-x, ist Bestandteil des EU-Mandats M/441 zur Standardisierung von Smart-Metering-Systemen und ist mit dem weit verbreiteten KNX Standard (ISO/IEC 14543-3 = EN 50090) kompatibel, so dass neben der Verbrauchserfassung auch ein Gebäudeautomationssystem, z. B. für Energiemanagement, direkt angebunden werden kann. Damit können Voraussetzungen für zukünftige Dienstleistungen wie z. B. Tarif- oder Lastmanagement mit OMS kostengünstig geschaffen werden. Intelligente OMS-Zähler sind eine Voraussetzung für den Betrieb von Smart Grids und Smart Buildings und die optimale Einbindung erneuerbarer Energien, wie Windkraft oder Solarenergie.
Weitere Informationen unter www.oms-group.org.

Das könnte Sie auch interessieren
RheinEnergie
RheinEnergie startet mit PPC in den Smart Meter Gateway-Rollout
Graue-Flecken-Programm
Das Graue-Flecken-Programm: Wie Stadtwerke jetzt in den Glasfaserausbau einsteigen können
iMSys
Das iMSys wird zum Bindeglied der Sektorenkopplung
E-world energy & water
E-world energy & water eröffnet digitale Networking Plattform, die E-world Community