Home > Magazin > Intersolar AWARD 2021: Gewinner präsentieren zukunftsweisende Solartechnik

Intersolar AWARD 2021: Gewinner präsentieren zukunftsweisende Solartechnik

Intersolar AWARD
Alle Gewinner auf einen Blick: Kilian Reichert, Moderator der Preisverleihung (links), und Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH, vor den Logos der Firmen, die bei The smarter E AWARD, Intersolar AWARD und ees AWARD 2021 erfolgreich waren. (Bild: Solar Promotion GmbH)

Intersolar AWARD 2021: Solartechnik-Hersteller erfinderisch wie eh und je

Die Photovoltaik (PV)-Rückseitenfolie „Mylar UVHPET“ aus Recyclingmaterial, das modulare PV-Konstruktionssystem „MarcS“ und das leistungsstarke bifaziale Modul Hi-MO5 für große Solarparks zählen zu den zukunftsweisenden Produkten der Solarindustrie. Ihre Entwickler – DuPont Teijin Films, Goldbeck Solar und LONGi Solar Technology – sind die Gewinner des Intersolar AWARD 2021. Der Flagship Award der Solarindustrie wurde während der The smarter E Industry Days vom 21. bis 23. Juli 2021 auf virtueller Bühne verliehen – zusammen mit den Innovationspreisen The smarter E und ees AWARD. Viele Gewinner und Finalisten stellen ihre Innovationen auf The smarter E Restart 2021 vom 6. bis 8. Oktober auf der Messe München vor.

Eine internationale Fachjury hat die Einreichungen für den Intersolar AWARD begutachtet und drei Unternehmen für ihre zukunftsweisende Solartechnik mit dem bedeutenden Innovationspreis der Branche, dem Intersolar AWARD, ausgezeichnet. Die Gewinner wurden am 21. Juli 2021 per Livestream vor internationalem Publikum gewürdigt. Wer sich selbst ein Bild von den ausgezeichneten Produkten machen sowie mit Preisträgern und Finalisten ins Gespräch kommen will, hat dazu auf der Intersolar Europe Restart 2021 im Rahmen der The smarter E Europe Restart 2021 vom 6. bis 8. Oktober auf der Messe München Gelegenheit.

Gewinner des Intersolar AWARD 2021

DuPont Teijin Films: PV-Rückseitenfolien aus Recyclingmaterial
Der Hersteller von Folien aus Polyethylenterephthalat (PET) und Polyethylennaphthalat (PEN) hat sich auf Produkte und Dienstleistungen für verschiedene Branchen spezialisiert und verfügt weltweit über Vertriebs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorte. Das Unternehmen hat Rückseitenfolien für Solarmodule entwickelt, die zu 33 % aus recyceltem Material bestehen. Dafür werden PET-Materialien durch Glykolyse in das Monomer BHET umgewandelt. Die „Mylar UVHPET“-Rückseitenfolien haben eine bessere CO2-Bilanz als herkömmliche Rückseitenfolien, sind im Gegensatz zu einigen anderen Produkten fluorfrei und können wesentlich zum Recycling von Kunststoffabfällen beitragen. Eine Ein-Megawatt-Anlage verwertet über 16.000 PET-Flaschen wieder. Das System hat das Potenzial, zu einem geschlossenen Recyclingkreislauf für Solarmodule beizutragen, bei dem das Material gebrauchter Rückseitenfolien aufbereitet und wiederverwendet wird.

Die internationale Fachjury war beeindruckt von der bahnbrechenden Idee und der Botschaft, eine Kreislaufwirtschaft für die Photovoltaik zu schaffen, mehr Nachhaltigkeit zu fördern und die Ökobilanz in der Solarenergie zu verbessern. Im gleichen Preis- und Leistungsbereich wie konventionell hergestellte Rückseitenfolien biete dieses Produkt positive Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft.

Goldbeck Solar: PV-Konstruktionssystem MarcS für Landwirtschaft und Co

Gegründet im Jahr 2001 mit der Mission, saubere Energielösungen anzubieten, realisiert Goldbeck Solar kommerzielle PV-Systeme in Deutschland und weltweit. MarcS steht für Modular Arc System und ist eine modulare, bogenförmig ausgeführte Konstruktion für Solaranlagen. Sie ermöglicht eine Nutzung der darunterliegenden Flächen beispielsweise durch Landwirtschaft oder andere Zwecke. Die Module werden mit der Unterkonstruktion zu statischen, bogenförmigen Neun-Meter-Stücken verbunden. Diese Segmente können auf Schienen der Unterkonstruktion verschoben und durch die unterschiedlichen Neigungen der Module nach Osten und Westen ausgerichtet werden. Dank der geringen Kosten ist diese Technologie vielfältig für die Energieerzeugung, Landwirtschaft und Viehzucht einsetzbar und verfügt über enormes Skalierungspotenzial.

Die internationale Fachjury prämiert dieses revolutionäre Konzept für den Bau von Mehrzweck-Solarstromanlagen mit Erträgen, die mit denen konventioneller Systeme vergleichbar sind. Die Kosteneffizienz aufgrund des geringen Materialeinsatzes, die minimalinvasive Bauweise, die schnelle Installation und der flexible Einsatz des Systems als wasserdichte Überdachung, die auch Wasser sammeln und speichern kann, seien weitere preiswürdige Aspekte des Produkts.

LONGi Solar Technology: Nennleistung und Wirkungsgrad von Hi-MO5 überzeugen
Der weltweit größte Hersteller von monokristallinen Siliziumwafern und -modulen aus China bietet Produktlösungen für dezentrale und freiflächenmontierte PV-Anlagen. Hi-MO5 ist ein leistungsstarkes bifaziales Modul für große Solarparks. Es wird aus Gallium-dotierten Wafern im 182-Millimeter-Format mit PERC-Technologie aufgebaut. Die Module mit halbgeschnittenen Zellen, Doppelglas und Rahmen haben eine Leistungsgarantie von 30 Jahren.

Die Fachjury ist von der Nennleistung von 540 Watt und von dem Wirkungsgrad von 21,1 % beeindruckt. Dieses Produkt folge dem Trend zu größeren Wafern und überzeuge mit weiteren Merkmalen, wie zum Beispiel mit intelligenter Logistik und Handhabung. Die Verschaltungstechnik und das Potenzial zur Kostenminimierung zusammen mit einer intelligenten, ressourcenschonenden Löttechnik stellen nach Jury-Ansicht einen wichtigen Entwicklungsschritt in der PV-Industrie dar.

> Hier geht es zum Bericht über die Gewinner des EES Award 2021
> Hier geht es zum Bericht über die Gewinner des The smarter E Award 2021

Weitere Informationen zu den Awards unter:

www.TheSmarterE-award.com

www.intersolar-award.com

www.ees-award.com

Über The smarter E 
The smarter E, die weltweite Innovationsplattform für neue Energielösungen, bildet die Plattform für Veranstaltungen und Themen rund um die neue Energiewelt. Digitalisierung und Dezentralisierung verändern die Energiewelt nachhaltig und die stetige Zunahme an Strom aus volatilen und erneuerbaren Energiequellen erfordern neue Konzepte und Lösungen für die effiziente Erzeugung, Speicherung, Verteilung und Nutzung von Energie. The smarter E vereint daher Messen und Konferenzen auf vier Kontinenten, die sich intensiv mit diesen Themen auseinandersetzen:
Die Intersolar ist die weltweite Leitmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner. Sie konzentriert sich auf die Bereiche Photovoltaik, Solarthermie, Solarkraftwerke sowie Netzinfrastruktur und Lösungen für die Integration Erneuerbarer Energien. Die Intersolar hat sich seit ihrer Gründung vor 30 Jahren als wichtigste Branchenplattform der Solarwirtschaft etabliert.
Die ees ist die Leitmesse für Batterien und Energiespeichersysteme und damit Branchenplattform für Zulieferer, Hersteller, Händler und professionelle Anwender von stationären Energiespeicherlösungen und Batteriesystemen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
Die Power2Drive, die internationale Fachmesse für Elektromobilität und intelligentes Laden, spiegelt die Chancen und die Notwendigkeit der Energiewende im Verkehrssektor wider. Im Fokus stehen Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge sowie Infrastrukturlösungen und -technologien für eine saubere Mobilität.
Die EM-Power Europe ist die internationale Fachmesse für Energiemanagement und vernetzte Energielösungen. Im Fokus stehen die effiziente Verteilung und Nutzung von Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien, intelligentes Energiemanagement sowie Sektorkopplung in Gebäuden und Quartieren. Weitere Schwerpunkte sind Smart Grids und Microgrids, Netzinfrastruktur, Energiedienstleistungen und Betreibermodelle.
www.TheSmarterE.com

Der The smarter E AWARD, Intersolar AWARD und ees AWARD werden veranstaltet von Solar Promotion International GmbH, Pforzheim und Freiburg Management and Marketing International GmbH (FMMI).

Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Anja Bergemann | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28
bergemann@solarpromotion.de

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Otl-Aicher-Str. 64 | 80807 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66
robert.schwarzenboeck@fischerAppelt.de

Informationen zu The Smarter E Europe finden Sie in der Company-Box bzw. Event-Box.

Box aufrufen
Das könnte Sie auch interessieren
Messe-Comeback
Starkes Messe-Comeback: 26.000 Besucher strömen auf The smarter E Europe Restart
Startschuss für die Energiewende
Startschuss für die Energiewende – The smarter E Europe Restart 2021 weist den Weg
Restart
Vorfreude auf den Neustart der Kongressmesse The smarter E Europe
Energiespeicherung
ees Europe Conference: Markt- und Technologietrends im „Jahrzehnt der Energiespeicherung“