Home > Company News > VOLTARIS stellt Schulungskonzept für die sichere Logistikkette und Roadmap für iMSys-Feldtest vor

VOLTARIS stellt Schulungskonzept für die sichere Logistikkette und Roadmap für iMSys-Feldtest vor

Voltaris Sichere SMGW-Logistikkette
Die »sichere Logistikkette« für die Smart Meter Gateways stellt eine weitere Hürde auf dem Weg ins intelligente Messwesen dar. Bild: VOLTARIS

Praxis-Schulungen zur Unterstützung der Stadtwerke-Partner

Das erste Smart Meter Gateway (SMGW) hat die BSI-Zertifizierung erhalten, weitere werden voraussichtlich in den nächsten Monaten folgen und der Rollout kann starten. Die vom BSI vorgegebene sichere Logistikkette der Gateways stellt jedoch eine weitere Hürde auf dem Weg ins intelligente Messwesen dar. Die Umsetzung der Anforderungen bringt Kosten mit sich, die bislang in der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der Stadtwerke nicht vorgesehen waren. So darf die Montage und Annahme von SMGW nur von berechtigten, geschulten Personen erfolgen. VOLTARIS bietet innerhalb seiner Anwendergemeinschaft demnächst passende Praxis-Schulungen an, um die Stadtwerke-Partner bei der Umsetzung zu unterstützen.

Um den Logistikprozess der Smart Meter Gateways so sicher wie möglich zu gestalten und um Manipulationen an den Geräten zu verhindern, hat das BSI hohe Anforderungen an den sicheren Umgang mit den Gateways definiert. Die Vorgaben gelten von der Produktion bis hin zur Montage beim Endkunden. Hersteller und Messstellenbetreiber sind demnach verpflichtet, umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen, um die Integrität der Gateways auf dem gesamten Lieferweg zu sichern. Die Anforderungen an diese sogenannte »sichere Logistikkette« stellen die Stadtwerke erneut vor eine große Herausforderung beim Meistern des Smart Meter Rollouts. VOLTARIS entwickelt daher ein spezielles Schulungsangebot.

Stadtwerke-Partner fit für den Rollout machen

»Mit unserem Schulungskonzept machen wir unsere Stadtwerke-Partner fit für den Rollout – sowohl für die Umsetzung der sicheren Logistikkette als auch für die Installation und Inbetriebnahme der intelligenten Messsysteme. Wir schulen die Logistikmitarbeiter und Monteure unserer Kunden innerhalb der Anwendergemeinschaft, so dass sie das Wissen in ihren Unternehmen weitergeben können. Das spart Zeit und Kosten«, so VOLTARIS-Geschäftsführer Karsten Vortanz.

VOLTARIS folgt dabei zunächst dem vom Hersteller PPC vorgestellten Konzept zur sicheren Logistikkette. »Unsere Mitarbeiter wurden bei PPC intensiv geschult«, erklärt Geschäftsführer Volker Schirra. »Zudem sind wir in einem FNN-Expertenteam engagiert, in dem Hersteller und Anwender gemeinsam an der Standardisierung einer herstellerunabhängigen sicheren Logistikkette arbeiten.«

Vorbereitung des Feldtestes zur iMSys-Einführung

In den kommenden Veranstaltungen der Anwendergemeinschaft im Mai geht VOLTARIS insbesondere auf den geplanten Feldtest zur Einführung der intelligenten Messsysteme (iMSys) und auf die dazu notwendigen Vorbereitungen ein. Im Fokus steht dabei, neben der  sichere Logistikkette, die Roadmap zum Projektvorgehen, damit der Feldtest im Sommer reibungslos starten kann. Die Rollout-Verantwortlichen der Stadtwerke werden außerdem zu den Auswahlkriterien für erste iMSys-Einbauten und über die unterschiedlichen Anforderungen an den Zählerplatz informiert. Last but not least werden auch die Pilotprojekte zu den Mehrwertdiensten Steuern, CLS-Management und Submetering diskutiert. In der Anwendergemeinschaft wird VOLTARIS rund 1,2 Millionen Zählpunkte im intelligenten Messstellenbetrieb betreuen. Mehr Informationen gibt es unter https://voltaris.de/anwendergemeinschaft. 

VOLTARIS GmbH

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
smartOPTIMO-Geschäftsführer Dr. Fritz Wengeler freut sich auf das Netz- und Vertriebsforum
Beim Netz- und Vertriebsforum 2019 von smartOPTIMO stehen der zukünftige iMSys-Rollout und Mehrwertanwendungen im Fokus
OMS-Messestand
20 Hersteller präsentieren OMS-konforme Smart Meter auf der European Utility Week in Paris
Neue Tarifanwendungsfälle auf den SMGW von PPC
PPC AG kündigt neue Tarifanwendungsfälle für Netzmonitoring und Endkunden-Services an – TAFs 9, 10 und 14
Thomas Bareiß auf den Metering Days
Rückblick Metering Days 2019 – Erneuter Besucherrekord und Networking pur

Kommentar schreiben