Home > Events > Ladeinfrastruktur wird Bindeglied zwischen neuer Energie- und Mobilitätswelt

Ladeinfrastruktur wird Bindeglied zwischen neuer Energie- und Mobilitätswelt

Ladeinfrastruktur
Die Ladeinfrastruktur als Schnittstelle zwischen Mobilität und Stromnetz ist einer der Schwerpunkte des Power2Drive-Forums auf der Fachmesse Power2Drive Europe Restart 2021 in München. (Bild: Solar Promotion)

Ladeinfrastruktur: V2G-Technik gilt als nächster großer Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität

Die Rolle der Elektromobilität in der neuen Energiewelt, die Ladeinfrastruktur als Schnittstelle zwischen Mobilität und Stromnetz sowie die Perspektiven des Vehicle2Grid-Konzepts – das sind einige der Schwerpunkte des Power2Drive-Forums vom 6. bis 8. Oktober auf der Fachmesse Power2Drive Europe Restart 2021 in München. Hier treffen sich die Macher der Energiewende im Verkehrssektor: Hersteller, Zulieferer, Händler und Start-ups präsentieren neue Entwicklungen und Geschäftsmodelle. Auf dem Power2Drive-Forum kommen die Teilnehmer mit einflussreichen Akteuren der Branche direkt in Kontakt. 

Die Elektromobilität und die neue Energiewelt befruchten sich gegenseitig und führen zu mehr Innovationen. Das stärkt den Wirtschaftsstandort Deutschland und eine nachhaltige Mobilität. Auf dem Power2Drive-Forum gehen Referenten auf verschiedene Aspekte ein. So untersuchen hochkarätige Branchen-Insider, u.a. von deutschen und europäischen E-Mobilitätsverbänden, wie dem Bundesverband eMobilität (BEM) und The European Association for Electromobility (AVERE) die Entwicklungen in der neuen Mobilität und ihre Kopplung zur Energiewirtschaft. Auch Unternehmen wie ChargePoint, Polestar und Webasto kommen zu Wort und sprechen zu Themen wie klimaneutraler Produktion und smarten Ladelösungen für einen zuverlässigen und effizienten Netzbetrieb. In der Session „Elektrofahrzeuge in der neuen Energiewelt“ ist u.a. Parkstrom und Netze BW vertreten. The Mobility House, GP Joule und Siemens sprechen in der Session „Schlüsselrolle E-Fuhrpark“. Durch Fachvorträge wie diese hat das Messeforum auch Konferenz-Charakter und versteht sich als Forum zum fortbilden, Wissen austauschen und vernetzen.

Ladeinfrastruktur im Fokus

Die Ladeinfrastruktur als zentrale Schnittstelle zwischen Mobilität und Energie ist ein weiterer Schwerpunkt des Power2Drive Forums. Da immer mehr Elektrofahrzeuge mit größeren Batterien und Reichweiten zur Verfügung stehen, wächst der Bedarf an Ladeinfrastruktur und Schnellladestationen. Wie sehen die konkreten Lösungen aus? Welche Dichte an Ladepunkten benötigt Europa? Ist High Power Charging (HPC) nur ein Hype und langsames Laden nachhaltiger? Antworten gibt die Session „Fast Charging vs. Slow Charging“ mit AVERE, CharIn (Charging Interface Initiative) sowie NewMotion. Innovative Ladekonzepte, Besonderheiten beim intelligenten Laden sowie eine europaweite Ladeflat oder die Bezahlung per Handy – einen breiten Überblick bietet u.a. Martin Schurig, Head of Financial & Enabling Services, Telefonica Germany, in der Session „Masterplan Ladeinfrastruktur: Technologie und Trends“.

Perspektiven von Vehicle2Grid

Damit der Mobilitäts- und Transportsektor sein Potenzial ausschöpft, sind Elektrofahrzeuge als Teil des gesamten Energiesystems zu betrachten. Leistungsstarke E-Mobil-Batterien lassen sich nicht nur als Energiespeicher fürs Fahrzeug, sondern auch als Bausteine im Energienetz nutzen. Mit den Elektrofahrzeugen werden dezentrale Speicherkapazitäten für die Energiewende verfügbar. Grundlagen sind Vehicle2Grid (V2G)-, Vehicle2Home- und Vehicle2Work-Lösungen. Obwohl die Technologien immer ausgereifter werden, stellen sich dennoch viele Fragen: Wie können Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur in den Netzbetrieb integriert werden? Welche Änderungen sind in Bezug auf technische und steuerliche Vorschriften zu erwarten? Wie steht es um die Cyber-Sicherheit?

Unter dem Motto „Vehicle2Grid als Game-Changer der neuen Mobilitätswelt“ diskutieren Martin Roemheld (> Interview), Head of e-Mobility Services bei Volkswagen, Christopher Burghardt, Geschäftsführer für Europa bei ChargePoint und Marcus Fendt, Geschäftsführer von The Mobility House wie Autobranche, Energiesektor und Politik das bidirektionale Laden zum Erfolg führen können. Ergänzt werden sie von Dr. Rüdiger Freimann, Leiter für Forschung und Entwicklung der Erwin Hymer Group, der durch V2G die Caravans des Wohnmobilherstellers revolutionieren will. Volkswagen hat beispielsweise angekündigt, V2G-Funktionen für Elektrofahrzeuge zu entwickeln. Die V2G-Technik gilt als nächster großer Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität: Sie kann dazu beitragen, den Verkehrssektor zu dekarbonisieren, Laststeuerungsaufgaben wahrzunehmen, erneuerbare Energie besser zu integrieren sowie neue Einnahmequellen für Energieversorger und Besitzer von Elektromobilen zu generieren.

Branche vernetzt sich vor Ort auf Power2Drive Europe Restart 2021

Wissensaustausch, Produktinnovationen und Networking sowie Orientierung auf dem dynamischen Markt der Elektromobilität bietet die Power2Drive Europe Restart 2021 und das begleitende Power2Drive-Forum – mit deutsch- und englischsprachigen Beiträgen vom 6. bis 8. Oktober auf der Messe München. Die Fachmesse präsentiert Ladelösungen, Elektrofahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen. Hier knüpfen Hersteller, Lieferanten, Installateure, Flotten- und Energiemanager, Händler und Start-ups Geschäftskontakte. Darüber hinaus spiegelt die Messe die intelligente Einbindung der Elektromobilität in ein erneuerbares Energiesystem wider, denn sie findet im Rahmen der Innovationsplattform The smarter E Europe parallel zu den Energiefachmessen Intersolar Europe, ees Europe und EM-Power Europe statt. Im Fokus stehen die Möglichkeiten, mit erneuerbarer Energie sowie durch Dezentralisierung und Digitalisierung die Bereiche Strom, Wärme und Verkehr intelligent zu verbinden.

In diesem Jahr findet die Innovationsplattform pandemiebedingt in einem kompakten Format als The smarter E Europe Restart 2021 vom 6. bis 8. Oktober auf der Messe München statt. Die Teilnahme an den Messeforen und weiteren Aktivitäten wie der eCar Testdrive sowie den parallelen Fachmessen sind im Messeeintritt enthalten. Das vollständige Programm des Power2Drive Forums finden Sie unter www.powertodrive.de/messeprogramm.

Über die Power2Drive Europe
Die Power2Drive Europe ist die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität. Unter dem Motto „Charging the future of mobility!“ ist sie der ideale Branchentreff für Hersteller, Lieferanten, Installateure, Flotten- und Energiemanager, Händler und Start-ups. Im Fokus der Fachmesse stehen innovative Lösungen für nachhaltige Mobilität und deren erfolgreiche Netzintegration. Aussteller und Besucher profitieren zugleich von der Vernetzung zwischen erneuerbaren Energien, Speichern und innovativen Mobilitätskonzepten. Die Power2Drive Europe greift die aktuellen globalen Marktentwicklungen auf, zeigt die Potenziale der Elektromobilität und spiegelt das Zusammenspiel von Elektrofahrzeugen und einer nachhaltigen Energieversorgung weltweit wider. Treffen Sie potentielle Neukunden sowie Ihre Bestandskunden und knüpfen Sie neue Geschäftskontakte mit Entscheidern der Branche. Die Power2Drive Europe ist Teil von Europas größter energiewirtschaftlicher Plattform The smarter E Europe. Parallel finden die Energiefachmessen Intersolar Europe, ees Europe und EM-Power Europe statt. Veranstalter der Power2Drive Europe sind die Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).
www.PowerToDrive.de

Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Joel Wenske | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28
info@PowerToDrive.de

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Otl-Aicher-Str. 64 | 80807 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66
robert.schwarzenboeck@fischerAppelt.de

Informationen zu The Smarter E Europe finden Sie in der Company-Box bzw. Event-Box.

Box aufrufen
Das könnte Sie auch interessieren
Messe-Comeback
Starkes Messe-Comeback: 26.000 Besucher strömen auf The smarter E Europe Restart
Startschuss für die Energiewende
Startschuss für die Energiewende – The smarter E Europe Restart 2021 weist den Weg
Restart
Vorfreude auf den Neustart der Kongressmesse The smarter E Europe
Energiespeicherung
ees Europe Conference: Markt- und Technologietrends im „Jahrzehnt der Energiespeicherung“