Home > Company News > KATEK baut Entwicklungsbereich für PV-Leistungselektronik aus


KATEK baut Entwicklungsbereich für PV-Leistungselektronik aus


PV-Leistungselektronik
Wechselrichter-Produktion bei KATEK Memmingen. (Bild: KATEK)

Neue PV-Leistungselektronik, weil Eigenheimbesitzer zunehmend auf autarke Stromversorgung setzen

KATEK baut seinen Entwicklungsbereich für PV-Leistungselektronik aus: Mit einer neuen Abteilung stärkt der Elektronikdienstleister seine Kompetenz für Hybridwechselrichter. Neue Produkte werden demnächst unter der KATEK-Marke Steca vorgestellt.

„Der Speichermarkt wächst stark, immer mehr Eigenheimbesitzer setzen auf eine autarke Energieversorgung“, berichtet Klauspeter Bader, Geschäftsführer der KATEK Memmingen. „Dabei geht die Tendenz zu Hochvolt-Stromspeichern, die mehr Leistung bringen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir für unseren neuen Entwicklungsbereich erfahrene Wechselrichter-Experten gewonnen haben. Hybridwechselrichter haben Zukunft und wir wollen sie nicht nur produzieren, sondern mit unseren Entwicklungen auch weiterhin zu den Technologieführern für Leistungselektronik gehören.“

Steca-Technologie: Ersatzstrom für alle Verbraucher 

Die neue Generation der Steca-Hybridwechselrichter von KATEK trennt einen Haushalt bei einem Stromausfall innerhalb kürzester Zeit vom Netz und schaltet auf den Inselnetz-Betrieb um. Diese Systemlösung sorgt dafür, dass der Stromspeicher alle drei Phasen im Hausnetz versorgt und somit alle Verbraucher problemlos weiter betrieben werden können. Ergänzt wird die Wechselrichtertechnologie mit smarten Systemkomponenten für die Echtzeitmessung des Energieverbrauchs und einem modernen Energiemanagementmodul.

Zukunftstechnologie für Wohngebäude 

„Mit dem Wechselrichter-Hersteller Steca hat die KATEK-Gruppe letztes Jahr einen der Pioniere der erneuerbaren Energien in Deutschland übernommen, der sehr viel Fertigungs- und Engineering-Kompetenz mitbringt“, erklärt Rainer Koppitz, CEO der KATEK SE Gruppe. „Nun gehen wir mit der Gründung der neuen Produkt- und Entwicklungsabteilung einen weiteren Schritt in Richtung Zukunftstechnologie für Wohngebäude. Diese Erweiterung unseres Portfolios hilft uns aber auch, unsere Kunden als OEM- und ODM-Partner weiterhin  optimal bedienen zu können.“

Über KATEK
KATEK ist eine international tätige Unternehmensgruppe und gehört zu den führenden Elektronikdienstleistern Europas. Mit ihren rund 2.400 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland und Osteuropa erzielt die KATEK Gruppe einen Umsatz von circa 350 Mio. Euro. Das Leistungsspektrum deckt den gesamten Lebenszyklus elektronischer Baugruppen und Geräte von der Entwicklung über das Material- und Projektmanagement, die Produktion, Prüftechnik und Logistik bis hin zum After-Sales-Service ab. Seit 2019 ist Steca eine Produktmarke der KATEK. Die Division entwickelt und produziert High-End Leistungselektronik für Netzwechselrichter und Energiespeicher sowie Regelungstechnik für Photovoltaikanlagen und Brennstoffzellensysteme. Mit einer Geschichte, die 40 Jahre zurückreicht, gehört sie zu den Pionieren der Erneuerbare-Energien-Industrie in Deutschland. Die langjährige Fertigungs- und Engineering-Kompetenz sorgt für Produkte, die sich durch hohe Qualität und ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen. Die Produktionsstätten befinden sich in Memmingen (Hauptsitz), Düsseldorf und dem bulgarischen Saedinenie.
www.katek-group.de

Das könnte Sie auch interessieren
Zukunftskraftwerk
HH2e, Uniper und Siemens Energy bauen in Hamburg-Moorburg ein Zukunftskraftwerk
Wasserstoffnetze
Ist die EnWG-Novelle eine Überholspur für Wasserstoffnetze oder zu kurz gegriffen?
SF6-freie Schaltanlagen
Sauberer Grünstrom, klimaschädliches Netz? SF6-freie Schaltanlagen lösen das Problem
Global Blockage Effect
Global Blockage Effect in Offshore-Windparks: Industriekonsortium startet erste umfassende Untersuchung des Phänomens