Home > Company News > Joachim Kopp wird neben Sebastian Heß Geschäftsführer bei aktiver EMT GmbH

Joachim Kopp wird neben Sebastian Heß Geschäftsführer bei aktiver EMT GmbH

aktiver EMT
Joachim Kopp, Experte für energiewirtschaftliche Themen und Intelligente Messsysteme, will als neuer Geschäftsführer bei aktiver EMT GmbH den Weg in die Energiezukunft mit prägen. Sein Unternehmen besetzt eine zentrale Position bei der sicheren Digitalisierung energiewirtschaftlicher Prozesse im Zuge der Energie-, Mobilitäts- und Wärmewende. (Bild: aktiver EMT)

Als aktiver EMT in der Logistikzentrale der Energiewende

Joachim Kopp ist seit 8. Juni 2021 neuer Geschäftsführer der aktiver EMT GmbH und bildet künftig gemeinsam mit Sebastian Heß die neue Geschäftsleitung des Unternehmens. Das neue Geschäftsführerduo will auch in Zukunft die Digitalisierung der Energiewirtschaft mit innovativen Lösungen und der digitalen Transformation von energiewirtschaftlichen Anwendungen unterstützen.

Joachim Kopp, der bereits seit Herbst 2020 in leitender Position bei der aktiver EMT GmbH tätig war, gilt als Kenner der Energiebranche und beschäftigt sich seit mehr als zehn Jahren als Innovationsmanager mit allen Themen rund um intelligente Messsysteme (iMSys). Als Experte für energiewirtschaftliche Themen und iMSys ist er u.a. in verschiedenen Gremien von BMWi und BSI aktiv sowie in Verbänden und Ausschüssen z.B. bei Bitkom, ZVEI und in der Wirtschaftsinitiative Smart Living.

„Digitalisierung nimmt gerade richtig Fahrt auf“

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Die Mitarbeiter der aktiver EMT GmbH sind ein starkes Team, das für Kompetenz, Professionalität und Lösungsorientierung steht. Mit dem Rollout von intelligenten Messsystemen nimmt die Digitalisierung gerade richtig Fahrt auf und es entstehen fast täglich neue und spannende Projekte, die gleichzeitig immer komplexer werden.“ berichtet der 39-jährige Diplom-Ingenieur und fügt hinzu: „Für alle Herausforderungen, die die Digitalisierung der Energiewirtschaft mit sich bringt, sind wir bestens aufgestellt.“

Der so genannte „aktive Externe Marktteilnehmer (aEMT)“ gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsBG) spielt eine zentrale Rolle beim Rollout intelligenter Messsysteme. Über ihn werden neben dem Submetering auch alle Anwendungen gemäß EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz) sowie Anwendungen gemäß §14a EnWG (Energiewirtschaftsgesetz) gesteuert und gemessen.

Über die aktiver EMT GmbH
Das zur Minol-ZENNER-Gruppe gehörende Unternehmen mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen erfüllt bereits heute die BSI-Vorgaben zum Betrieb von CLS-Modulen als Bestandteil intelligenter Messsysteme (iMSys) und bietet ein umfassendes Leistungsportfolio rund um das CLS-Management und das Thema aktiver Externer Marktteilnehmer (aEMT) an. Dabei kombiniert das Unternehmen energiewirtschaftliche Anwendungsfälle mit innovativen IoT-Lösungen auf Basis des Funkstandards LoRaWAN. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen auf der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen und Geschäftsmodellen in den Bereichen Smart Submetering, Smart Grid, Smart Mobility sowie auf den Themen Steuern und Schalten gemäß EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), KWKG (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz) und §14a EnWG (Energiewirtschaftsgesetz).
www.aktiver-emt.de

Über ZENNER

Informationen zum Unternehmen finden Sie in der Company-Box.

Company-Box
Das könnte Sie auch interessieren
Andreas Eiden
Andreas Eiden kehrt zur SOPTIM AG zurück und ist neuer Vertriebsleiter für Digital Solutions
strategische Partnerschaft
GISA und PwC haben eine strategische Partnerschaft vereinbart – um EVU ganzheitlich unterstützen zu können
Smarte Netze
Thomas Kohlstrung: „Smarte Netze sind den neuen Herausforderungen besser gewachsen“
Extremwindberechnungen
Extremwindberechnungen: Welche Windkraftanlagen trotzen Taifunen, Hurrikans und Zyklonen?