Home > Energiewende

Das EEG 2021 – Was Sie jetzt über Erneuerbare Energien wissen müssen

Am 23. September 2020 hat die Bundesregierung den Entwurf für die EEG-Novelle 2021 beschlossen. Welche Auswirkungen das neue Regelwerk für Projektierer und Betreiber von Erneuerbare-Energien-Anlagen hat, erläutert Max Karänke, Sachverständiger für die Bewertung von Immobilien und Experte für Photovoltaikanlagen aus Münster, in seiner umfassenden Bestandsaufnahme.

„Wärmepumpen, eine Heiztechnik der Zukunft, werden durch hohe Strompreise in Deutschland ausgebremst“

„Wir haben aktuell in Deutschland die teuersten Strompreise in Europa“, sagt Dr. Nicholas Matten, Geschäftsführer des Heiz- und Wärmetechnikunternehmens Stiebel Eltron. Das liegt maßgeblich an 17 Cent staatlichen Abgaben pro Kilowattstunde. Der hohe Strompreis bremst aber den Einsatz von Wärmepumpen, einer Heizung, die elektrisch angetrieben wird und erneuerbare Umweltenergie nutzbar macht.

Klimawandel im Faktencheck: Was die Wissenschaft heute weiß

Was wir heute über den Klimawandel wissen: Deutsches Klima-Konsortium, Deutsche Meteorologische Gesellschaft, Deutscher Wetterdienst, Extremwetterkongress Hamburg, Helmholtz-Klima-Initiative und klimafakten.de haben auf 24 Seiten Basisfakten zum Klimawandel zusammentragen, die in der Wissenschaft unumstritten sind

Die EU-Grid Codes bzw. VDE|FNN TAR erfordern ein digitales Netzmanagement (Teil 4 der Serie „Vom Netz zum System“)

Die EU-Grid Codes erfordern ein digitales Netzmanagement, erläutert Dr. Michael Fette im vierten Teil seiner Fachbetragsserie „Vom Netz zum System". Nur so könne das Zusammenspiel der Anlagen mit dem System und der Teilsysteme untereinander koordiniert und gestaltet werden. Auch Life-Cycle-Management und Systemauskunft erfordern künftig einen tieferen Blick in die Infrastrukturen.

Importierter grüner Wasserstoff ist in puncto Energieeffizienz konkurrenzfähig

Die Experten der Strategie- und Innovationsberatung Arthur D. Little haben im Zuge einer aktuellen Analyse mehrere Szenarien zur energetischen Versorgung von Fahrzeugen in Deutschland entwickelt. Sie kommen zum Ergebnis, dass mithilfe von Solarzellen gewonnener Wasserstoff, welcher aus sonnenreichen Gebieten - etwa aus Afrika - importiert wird, in puncto Energieeffizienz durchaus konkurrenzfähig ist. Damit treten bei der strategischen Bewertung von Wasserstoff Kriterien wie Kosten und Anwendungsfreundlichkeit in den Vordergrund.

Siemens und Fluence unterstützen die Energiewende auf der Azoren-Insel Terceira

Siemens Smart Infrastructure und Partner Fluence wurden vom portugiesischen Energieanbieter EDA – Electricidade dos Açores mit dem Bau eines Energiespeichersystems auf der Azoren-Insel Terceira beauftragt. Zum Einsatz kommen unter anderem ein Batteriespeicher- und ein intelligentes Microgrid-Managementsystem. Das Energiewende-Projekt soll die Insel ab 2021 nachhaltiger gestalten.

Biogas-Energiepflanzen mit und für Bienen produzieren

Biogas-Energiepflanzen könnten einen großen Beitrag zur Vielfalt auf dem Acker leisten. Die Justus-Liebig-Universität Gießen und drei Partner setzen dazu auf einen neu gezüchteten Hirsetyp, der neben einem hohen Methanertrag auch ideale Eigenschaften für die Kombination mit Blühpflanzen mitbringt. Die neu gezüchteten Hirse-Dualtypen eignen sich somit für den insektenfreundlichen Mischanbau.

Biogas-Produktion aus Gülle und Mist gewinnt an Bedeutung

Wohin mit der Gülle, wenn sie nicht auf Ackerflächen ausgebracht werden darf? Bei der Beantwortung dieser Frage gewinnt die Produktion von Biogas aus Gülle und Mist an Bedeutung. Auf der EnergyDecentral 2020 rückt das Thema in den Mittelpunkt der Aussteller aus der Biogasbranche. Die landwirtschaftliche Praxis zeigt: Kleingülleanlagen mit 75 kW Leistung zählen zu den wirtschaftlich attraktivsten Investments.